Analysen: Zwischen Gini und Wahnsinn

Verteilt sich der Umsatz gleichmäßig auf die Kunden oder hängt das Wohl des Unternehmens vom einzigen Hauptkunden ab? Ist ein Vermögen gerecht verteilt? Wir schauen heute auf Maße, die Abweichungen von der gleichmäßigen Verteilung quantifizieren sollen.

Gini trifft auf ParetoGini trifft auf Pareto

weiterlesen…

Visualisierung: Ausreißer einfangen

Die schönsten Visualisierungen leiden, wenn extrem große Werte vorliegen. Beispielsweise bei der Portfolioanalyse drängen sich die übrigen Objekte in der Ecke und ein schneller, umfassender Überblick auch über die weniger auffälligen Fälle aus der zweiten Reihe wird verhindert. Wir beschreiben ein paar Ideen, den Einfluss der Ausreißer auf die Darstellung zu begrenzen!

Entzerrt oder verzerrt diese Darstellung?Entzerrt oder verzerrt diese Darstellung?

weiterlesen…

Strategie: Danke der Nachfrage!

Möglichst exakte Nachfrageprognosen helfen, Out-of-Stock-Situationen und exzessive Abschriften zu vermeiden. Im vorliegenden Beitrag schauen wir auf einige Aspekte, die es dabei zu beachten gilt.

Ist das Angebot zu knapp bemessen?Ist das Angebot zu knapp bemessen?

weiterlesen…

Analysen: Publisher or perish

Automatisiert Berichte zu aktualisieren und zu verteilen – mit dem Publisher werden derartige Routineaufgaben zur kinderleichten Übung. Die gewonnene Zeit lässt sich nutzen, um nun weiterführende, komplexere Analysen durchzuführen – natürlich mit dem Publisher.

Automatisch generierte Warenkorbanalysen für alle FilialenAutomatisch generierte Warenkorbanalysen für alle Filialen

weiterlesen…

Visualisierung: Mehr Zahl!

20 Bissantz-Mitarbeiter durften es unter Wettbewerbsbedingungen am eigenen Leibe erfahren: Die typografisch skalierten Zahlen der Bissantz’Numbers schlagen Diagramme und Grafiken – ausgerechnet dort, wo diese eigentlich Vorteile haben sollten – im schnellen Verständnis von Zahlen.

Schnelle Orientierung dank Bissantz'NumbersSchnelle Orientierung dank Bissantz’Numbers

weiterlesen…

Lebensdauer: Große Erwartungen

Werden hochwertige Gebrauchsgüter oder Maschinen verkauft, erwartet der Kunde Angaben zur mutmaßlichen Lebensdauer. Im laufenden Betrieb ist jedoch bei der Interpretation der Angaben Vorsicht geboten, um nicht die falschen Schlüsse zu ziehen!

Stellt das neue Modell den Kunden endlich zufrieden?Stellt das neue Modell den Kunden endlich zufrieden?

weiterlesen…

Datenintegrität: Anfangsverdacht

Stetig werden Daten gesammelt und veröffentlicht. Bevor wir uns zu vertrauensselig auf ihre Korrektheit verlassen, sollten wir lieber die Datenintegrität prüfen. In bestimmten Fällen greift dann eine verblüffende Methode, mit der manche Manipulation zielsicher erkannt wird!

Auf Eins ist Verlass!Auf Eins ist Verlass!

weiterlesen…